Volleyballberichte 2011

Fr. 09.12.2011   TSG Bechtheim - Spg. Dautenheim/Alzey 1:3 (16:25, 17:25; 27:25, 22:25)

 

Dass wir gegen den derzeitigen Tabellenzweiten auf gleichem Niveau spielen und zudem auch einen Satz für uns entscheiden werden, war vor dem Spiel nicht zu erwarten. Das mit 1:3 (16:25, 17:25, 27:25, 22:25) an die Spg. Dautenheim/Alzey abgegeben Spiel, war bis zum letzten Spielpunkt spannend.

Symptomatisch für diese Spielrunde war die Aussage einer unserer Gegnerinnen: „Die sind ja im Durchschnitt 30 Jahre jünger als wir"!

So spielte unsere Mannschaft mit dem Durchschnittsalter von 18 Jahren frech, sicher und selbstbewusst gegen die alten Hasen der Spielgemeinschaft.

Einzig die fehlende Routine und die noch vorhandene Ungenauigkeit in den Spielphasen verwehrten uns bisher den ersten Sieg!

Jeweils bis zur Mitte des ersten und zweiten Satzes konnten wir immer einen Gleichstand, bzw. auch eine Führung erreichen. Erst zum Ende des Satzes hin führten Fehler in der Annahme und schlecht platzierte Angriffsschläge zum Vorsprung des Gegners.

Im dritten Satz zeigte Dautenheim/Alzey erste Konzentrations- und Leistungsschwächen wodurch wir zwischenzeitlich einen deutlichen Vorsprung herausspielen konnten und letztendlich den Satz knapp mit 27:25 für uns entschieden.

Im vierten Satz spielten wir fast mit gleicher Aufstellung und spielten bis zum 21:21 sehr guten Volleyball. Da bei beiden Mannschaften zu diesem Zeitpunkt die Kräfte schwindeten (der Gegner reiste mit nur 6 Spieler/innen an) sollte mit einem frischen Angreifer der Satzgewinn erzielt werden! Drei präzise und fest geschlagene Aufschläge des Gegners ließen diesen Satzgewinn aber leider nicht zu!

Für die laufende Runde läßt diese Spielqualität noch hoffen!

Sa. 05.11.2011     Mixed- und Jugend- Volleyball Turnier am Samstag, 5. November in

                            Wörrstadt

 

Eine Mixed- und eine Jugendmannschaft reisten am Samstag, 05.11.2011 zum alljährlich stattfindendem Volleyballturnier in Wörrstadt an.

Während im Mixed unter 16 Mannschaften die Sieger ermittelt wurden (gespielt wurde bis 21 Punkte), spielte die Jugend in Vor- und Rückrunde gegen 3 weitere Mannschaften um den Gruppensieg.

 

Aufgrund des Sieges gegen die Mannschaft aus Klarenthal spielten wir in der Endrunde der Mixed-Mannschaften um die Plätze 9 bis 12. Dies ist die bisher beste Platzierung in diesem Turnier seit unserer 1. Teilnahme vor 4 Jahren. Vor dem Hintergrund, dass wir mit einem Durchschnittalter von 19 Jahren wiederum die mit Abstand jüngste Mannschaft stellten, ist dieses Abschneiden als Erfolg zu werten.

 

Die Ergebnisse im Detail:

 

Vorrunde

TSG Bechtheim - XXX Buntgemischt (Gau-Oderheim)    8:21,    8:21
TSG Bechtheim - DJK Klarenthal                                    21:19,  21:17
TSG Bechtheim -TSV Armsheim/Schimsheim               15:21,  19:21

Endrunde

TSG Bechtheim - Mixed DeLux (TuS Gensingen)          21:20,   16:21
TSG Bechtheim - ESV Mainz                                            5:21,     5:21
TSG Bechtheim - VC Wentger                                        19:21,   14:21

 

PLATZ: 12

 

**********************************************************************************

 

Auch die Jugendmannschaft zeigte im Turnier eine sehr gute Leistung und konnte Sätze gewinnen. 

Ein Altersunterschied zwischen unserer Jugend und den Mitstreitern war auch hier auszumachen, da in dieser Klasse Spieler/innen bis 18 Jahre zugelassen waren.

Wir konnten jedoch mit allen Mannschaften mithalten und erkämpften in jedem Satz beachtlich viele Punkte.

 

Die Ergebnisse der Jugend:

 

Vorrunde 

TSG Bechtheim - TSV Armsheim/Schimsheim             11:25,  14:25 
TSG Bechtheim - TV Kostheim                                      25:16,  21:25
TSG Bechtheim - TuS Ober-Ingelheim                          10:25,  21:25  

Rückrunde 

TSG Bechtheim - TSV Armsheim/Schimsheim             15:25,  20:25 
TSG Bechtheim - TV Kostheim                                      23:25,  25:24
TSG Bechtheim - TuS Ober-Ingelheim                          18:25,  15:25 

 

PLATZ: 4

08.09.2011    Bilder vom Freiluftturnier 2011 in Gimbsheim.

Fr. 02.09.2011     Der neue Spielplan für Pokal und Mixed-Runde der Saison 2011/12

                              steht fest.

 

Im Pokal spielen wir zu Hause gegen BSG Boehringer und in der BFS C-Klasse im Heimspiel zuerst gegen die TSG Gau-Bickelheim.

Beide Spiele müssen bis zum 31. Oktober absolviert werden. Die Spieltermine werden wir in Kürze mit dem jeweiligen Gegner absprechen.

Begegnungen der 1. Runde im Pokal
Begegnungen des 1. Spieltages der BFS C-Klasse

Der komplette Spielplan der BFS C-Klasse ist hier als download verfügbar:

Spielplan 2011 BFS C-Klasse
2011_12_VVRH_BFS_C_Spielplan.pdf
PDF-Dokument [3.1 KB]

Do. 11.08.2011    Volleyball-Mixed-Versammlung am Mo. 15.08. in Guntersblum  

 

Am  15. August 2011 ab 19.30 Uhr  findet die Volleyball-Mixed-Versammlung für die kommende Saison 2011/12 im Gasthaus "Zum Adler" in Guntersblum statt.

 

Hier ein Auzug aus der Einladung vom BFS-Wart des VVRH Björn Jäger:


WICHTIGE THEMEN zur Vorbereitung/Planung sind:

Thema 1: Neuheiten/Regeleinhaltung der alten und neuen Satzung für die kommende Runde: 
 
Es dürfen keinerlei aktiven Männer, weder in der Liga noch in der Pokalrunde teilnehmen.
Es darf höchstens eine aktive Dame auf dem Spielfeld sein, die maximal Rheinhessenliga im VVRH-Verband spielt.
Desweiteren sind alle Sondergenehmigung, die Thomas Neumann erteilt haben sollte für die kommende Saison aufgehoben.
Außerdem gibt es kein Spielertourismus mehr, d. h. ein/e Spieler/in kann nur in einem Team spielen, in keinem weiteren Team egal, ob im gleichen Verein oder bei anderen Vereinen.
 
Thema 2: Anmeldungen/Ligaeinteilung/Pokalauslosung
 
Bitte versucht Eure Teams bis zum 14. August 2011 anzumelden, damit ich Euch bereits an der Versammlung die komplett eingeteilten Ligen präsentieren kann und wir vor Ort die Pokalauslosungen live vornehmen können.

Thema 3: Startgelder


Das Startgeld beträgt pro Team 40,00 Euro (wie in der Vergangenheit).


Thema 4: Spielpässe

Es sollen bitte von jedem/jeder Spieler/in die Kopie der Vorderseite des Personalausweises vorliegen, d.h. bitte scannt die Vorderseite pro Spieler/in ein, entweder als pdf.Datei oder als jpeg.Datei. Um ein einheitliches Verfahren zu gewährleisten, bitten wir euch darum,
folgendes Schema einzuhalten:
Dateiname: Vorname_Nachname_[m|w]_Verein (Bsp.: Max_Mustermann_m.pdf)
Bitte schreibt in der Mail bei welcher Mannschaft die Personen spielen
(ggf. genau Team 1 und 2 unterscheiden)
Super wäre es, wenn Ihr Eure Dateien schon am 15. August per USB-Stick mitbringen könntet, ansonsten bitte per Mail zusenden.
Es sollten bis Pokal/Ligastart alle entsprechenden Spieler und Spielerinnen per Datei gemeldet sein.

Die E-Mail sollte Euch für die kommende Sitzung alle Informationen vorab geben, um eine bessere Teamplanung durchführen zu können. Wir möchten hier niemand ärgern oder auf die Füsse tretten, aber diese Punkte sind durch das Fehlverhalten mancher Teams in der Vergangenheit entstanden, deshalb bin ich, sowohl auch der Vorstand daran interessiert, daß "Fair play" immer vor geht und alle Teams die gleichen Möglichkeiten haben sollten. Für offene Fragen oder Anregungen stehe ich Euch gerne jederzeit zur Verfügung.

Vielen Dank für Eure Unterstützung und die netten Willkommens Grüße in meinem neuen Amt. Ich freue mich auf eine
schöne Saison mit Euch Allen.

Außerdem möchte ich die Vereine TUS Gensingen und TSV Wonsheim hiermit herzlich im Mixedbereich begrüßen.

 

Gruß
Björn Jäger
BFS-Wart VVRH

Fr. 27.05.2011   Neuer Ausbildungsstart für Volleyballer ab 12 Jahre!

Nach den Sommerferien 2011 starten wir mit einer neuen „Ausbildungsreihe“ für Volleyballer.

Da sich diese Ausbildung über mehrere Jahre erstreckt und die Volleyballtechniken schrittweise erlernt werden, ist es natürlich von Vorteil, von Anfang an mit dabei zu sein. Du solltest jedoch mindestens 12 Jahre alt sein, weil das Pritschen und Baggern für Jüngere noch sehr schwierig ist.

Natürlich werden wir Interessenten, die erst später hinzukommen, nicht abweisen.

 

Das erste offizielle Training wird am Freitag, 12.08. von 17:00 Uhr bis

18:30 Uhr in der Sport- und Kulturhalle in Bechtheim stattfinden. Da wir mit den leichten Volleybällen von Molten (V5M 2000) spielen, wird das Pritschen und vor allem das Baggern auch keine Schmerzen bereiten.

Wenn du vorher schon Lust hast in unser Training hinein zu schnuppern, dann komm´ doch einfach vor den Ferien vorbei. (Während der Ferien ist Trainingspause)

 

In den ersten Trainingseinheiten kannst du einfach einmal ausprobieren, ob dir Volleyball gefällt. Solltest du dabei bleiben wollen, dann wünschen wir uns von dir, dass du gerne in der Gruppe Sport treibst und regelmäßig, d.h. über Jahre am Training teil nimmst. Natürlich kannst du bei anderen wichtigen Terminen auch mal vom Training fernbleiben.

 

Wenn du noch Fragen hast, dann ruf´ doch einfach ´mal den Trainer an.

 

Martin Völker

mobil: 0173 346 876 3

Fr. 13.05.2011 SG Partenheim – TSG Bechtheim 3:0 (25:16; 25:21; 25:7)

Im Auswärtsspiel gegen den Tabellenführer und Aufsteiger SG Partenheim konnten wir überraschenderweise gut mithalten und waren im zweiten Satz gar nicht so weit von einem Satzgewinn entfernt.

 

Im ersten Satz gaben wir mit einem 6:3 bis zum 10:8 sogar den Ton an, bis unser Gegner auf 12:20 davon zog und den Satz mit 16:25 beendete.

Auch im zweiten Satz waren wir es, die mit 3:2 in Führung gingen. Der Gegener konnte zwar beim Stand von 7:8 und 9:10 wieder in Führung gehen, dank sehr guter Aufschläge lagen wir aber beim 15:14 wieder in Führung. Nach dem 18:18 konnte Partenheim jedoch einige Punkte in Folge machen und beendete den Satz mit 21:25.

Im dritten Satz fehlte dann die Konzentration. Durch ungenaue Annahmen gaben wir einige Punkte ab, weswegen dieser Satz über 4:8, 7:15 mit 7:25 verloren ging.

Unser Spiel hatte sich im Vergleich zu den beiden vorherigen Spielen deutlich verbessert. Sichere Aufschläge, gute Annahmen und vor allem die sehr guten Zuspiele führten dazu, dass wir immer auf Augenhöhe zum Gegner standen.

 

 

Die Mannschaftsleistung läßt demnach auf die nächste Saison ab Oktober hoffen!



Fr. 08.04.2011 TSG Bechtheim – TGM Gonsenheim  0:3 (18:25; 10:25; 16:25)

 

 

Im vorletzten Spiel dieser Runde konnten wir leider auch keinen Satz für uns entscheiden. Obwohl wir am letzten Freitag wenig Fehler machten, waren wir den gegnerischen Angriffsbällen kaum gewachsen.

 

Wiederum waren es die Routiniers des Gegners, die die Bälle gezielt in unser Feld setzten oder aber gekonnt die Angriffsbälle schlugen.

Erfreulich war auf unserer Seite, dass wir auch hier und da einen Angriff im Feld des Gegners unterbrachten. Im ersten Satz konnten wir bis kurz vor Satzende mithalten und ließen den Gegner erst beim Spielstand von 16:18 davonziehen. Im zweiten und dritten Satz waren die Punkteunterschiede immer deutlich, weswegen an einen Satzgewinn nicht zu denken war.

Im Mai spielen wir bei der SG Partenheim, die bisher ohne Satzverlust die Tabelle anführt. Wir werden dieses Spiel wahrscheinliche als Lehrstunde buchen!

Mi. 16.03.2011 TuS Offstein – TSG Bechheim   3:0  (25:16, 25:9, 25:7)

Gegen die Routiniers aus Offstein hatten wir gestern abend nicht den Hauch einer Chance. Konnten wir im ersten Satz noch mit 16 Punkten dagegen halten, mussten wir uns im zweiten mit 9 und im letzten sogar nur mit 7 Punkten begnügen. Deutlich wurde jedoch, dass wir die Angriffsbälle härter schlagen müssen, um in der Tabelle weiter nach vorne zu kommen. Erfreulich war, dass die eigene Fehlerquote gegenüber dem letzten Spiel gegen Dautenheim geringer ausfiel.

Offstein konnte vor allem durch gute Angriffsbälle und durch, für diese Klasse, extrem schwierige Aufschläge punkten.

 

Die Ballannahme unserer Mannschaft konnte großteils überzeugen, auch wenn wiederum einige der zurückgespielten Bälle den gegnerischen Angriff erreichten. Auch das Zuspiel gelang aufgrund der festen Steller sehr gut. Schade nur, dass zu wenig Angriffsbälle auf den gegnerischen Boden gebracht wurden.

 

Im Angriff wird auch der Schwerpunkt des zukünftigen Trainings liegen. Die Spieler scheitern auf jeden Fall nicht an der Netzhöhe von 2,35 m. Einzig die Koordination von Absprung, Ballflugbahn und Treffpunkt des Balles gilt es zu beherrschen. Und das werden die jungen Spieler in den nächsten Jahren noch hinbekommen.